Post_thumb_bundeshaus_bern_2009__flooffy

Der Ständerat debattierte heute über den indirekten Gegenvorschlag zur Pflegeinitiative. Der nun verabschiedete Vorschlag geht noch hinter den Nationalratsentwurf zurück. Der Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen SBK ist über den Ausgang der Debatte enttäuscht. Im Gegensatz zum Nationalrat will der Ständerat keine Verpflichtung der Kantone im Bereich der Ausbildungsfinanzierung, sondern wählt eine unverbindliche «Kann»-Formulierung. 

Eine zentrale Forderung der Pflegeinitiative betrifft das Recht von Pflegefachpersonen, bestimmte Leistungen direkt, ohne ärztliche Anordnung, bei den Kassen in Rechnung stellen zu können. «Der Ständerat knüpft dies an eine «Vereinbarung», welche die Pflegenden mit den Versicherern aushandeln und abschliessen müssen. Das ist nichts anderes als eine verdeckte Aufhebung des Vertragszwangs. Schon wieder wird hier auf dem Buckel der Pflege dieses Thema ausgefochten», sagt Yvonne Ribi, Geschäftsführerin des SBK.

Keinerlei Massnahmen sieht der Vorschlag des Ständerats vor, um die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern. Ein Minderheitsantrag von Ständerätin Marina Carobbio Guscetti, der GAVs obligatorisch machen wollte, wurde ebenso abgelehnt wie ein Antrag von Ständerätin Elisabeth Baume-Schneider, der eine bessere Personaldotation verlangte. 

«Es ist ernüchternd», sagt Yvonne Ribi. «Unter dem Strich bleibt eine halbherzige Ausbildungsoffensive, und sonst gar nichts. Damit wird es nicht gelingen, die dringend benötigten zusätzlichen Pflegenden in den Beruf zu holen, geschweige denn, sie im Beruf zu halten. Damit wird die pflegerische Versorgung der Bevölkerung aus Spiel gesetzt. Ein Rückzug der Pflegeinitiative wird so immer unwahrscheinlicher und es sieht danach aus, dass das Volk über die Pflegeinitiative abstimmen wird.» Es ist zu hoffen, dass der Nationalrat die Fehlentscheide in der Differenzberatung korrigiert.

Veröffentlicht am 10.06.2020

Download 2020_06_10_MM_Inge_SR_d.pdf

Andere Artikel

  • Ständerat verweigert Lösungen gegen den Pflegenotstand 10.06.2020
  • 12. MAI - INTERNATIONALER TAG DER PFLEGE 11.05.2020
  • Verschiebung der Generalversammlung 25.3.2020 06.03.2020
  • Informationen über das Coronavirus 05.03.2020
  • Generalversammlung 2020 29.01.2020
  • SBK-Wallis unterzeichnet den Gesamtarbeitsvertrags (GAV) mit dem Walliser Spital 22.12.2019
  • 17.12.19 Nationalrat anerkennt Handlungsbedarf in der Pflege 18.12.2019
  • Pflegenotstand: Bundesrat korrigiert seinen Kurs, bleibt aber auf halbem Weg stehen 01.12.2019
  • Nationale Wahlen 2019 : Wiederwahl Ständerat, Diese 2 Kandidaten unterstützen eine starke Pflege ! 30.10.2019
  • «Pflegefachfrau/Pflegefachmann?» von Pierre-Armand Dussex 22.06.2019
  • Protokoll der ordentlichen Generalversammlung des SBK-VS vom 27. März 2019 16.06.2019
  • Accident vasculaire cérébral (AVC) et hypertension - Conférence tout public 01.05.2019
  • Gesundheitskommission schlägt erste Pflöcke für indirekten Gegenvorschlag ein 07.04.2019
  • 21.1.19 SBK: Austritt aus dem Massnahmenplan des EDI zur Volksinitiative für eine starke Pflege 22.01.2019
  • Journée nationale du 7 novembre 2018 24.10.2018
  • Demonstration „Lohngleichheit ist auch dein Bier“ 16.09.2018
  • Mehr Junge und neue Kollektivmitglieder 17.06.2018
  • Pflegeinitiative: Jetzt unterschreiben! 17.01.2017
  • Das Komitee von SBK wünscht Ihnen alles Gute für 2017 Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr ! 23.12.2016
  • Diplomfeier der Hochschule für Gesundheit Bachelor 2016 26.11.2016
  • Conférence tout public : Mourrir, ce que l'on sait, ce que l'on peut faire, comment s'y préparer 16.11.2016
  • Der SBK-VS ist da, um Euch beim Spital Wallis zu vertreten 14.10.2016
  • Mangel an Pflegefachpersonal gefährdet pflegerische Versorgung 08.09.2016
  • SBK-DV : Integration von FaGe und anderen HCA 02.09.2016
  • Ausserordentlichen Generalversammlung 31.07.2016
  • GesBG: Ja vom Nationalrat 09.06.2016
  • Internationaler Tag der Pflege 19.05.2016
  • SBK droht mit Volksinitiative 12.04.2016
  • Bundesrat enttäuscht Pflegefachpersonen 24.03.2016
  • Dringend gesucht ! Mitglied des Komitees (Zweisprachig) der SBK Sektion Wallis 14.02.2016
  • SBK - Befragung: Weichenstellung für die Zukunft 04.01.2016
  • Eine ES-Ausbildung in Krankenpflege im Wallis 08.11.2015
  • Glückwunsch an Géraldine Marchand-Balet 02.11.2015
  • Eidgenössische Wahlen 2015 22.09.2015
  • Eidgenössische Wahlen 2015 09.09.2015
  • Gesetzliche Anerkennung der Verantwortung der Pflege 06.07.2015
  • Einführung des nachträglichen Erwerbs von Fachhochschultiteln 16.01.2015
  • Diplomfeier Bachelor 2016 18.11.0025
  • Diplomfeier Bachelor 2016 18.11.0025
  • Diplomfeier Bachelor 2016 18.11.0025
  • Pflegeinitiative - Unterschriften sind eingereicht 19.11.0019
  • Mourrir, ce que l'on sait, ce que l'on peut faire, comment s'y préparer 18.11.0006
  • Generalversammlung 2019 27.01.2019
  • Conférence tout public 26.09.2018
  • Generalversammlung 2018 18.02.2018
  • SBK Kongress 2018 17.02.2018
  • Pflegeinitiative - Unterschriften sind eingereicht 19.11.2017
  • Generalversammlung 2017 08.03.2017
  • Ein Treffen mit der Kantonalen Pflegefachfrau 31.01.2017
  • Was ist Professionelle Pflege? Sehen Sie den Film... 05.08.2016
  • Verdienstpreis des SBK-Wallis 2015 19.05.2016
  • Generalversammlung 2016 15.02.2016
  • Generalversammlung 2015 14.04.2015
  • La spiritualité dans les soins 05.12.2014
  • Invitation à l'assemblée du personnel HRC 01.12.2014 24.11.2014
  • Gesetz über die Unvereinbarkeit 07.04.2014
  • Die Gesundheitsfachpersonen des Kantons Wallis verteidigen gemeinsam das Arztgeheimnis 09.10.2014
  • Lebe das Leben positiv 08.10.2014
  • Ja zur öffentlichen Krankenkasse 28.09.2014
  • Diplom Reittherapie / Hippotherapie 01.04.2014
  • Die Situation der Pflegefachpersonen im Wallis 03.12.2013
  • Öffentliche Krankenkasse 13.10.2013